Infinity Fraktionsbeschreibung: PanOceania

PanOceania

Den Beginn der Fraktionsbeschreibungen macht PanOceania, die vorherrschende Macht in der Menschlichen Sphäre.

Hintergrund

Nachdem sich die einzige Weltmacht USA in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts zu sehr verausgabt hatte bei ihrem Versuch die Weltherrschaft an sich zu reißen, war der Weg frei für neue Nationen. Ebenfalls Mitte des 21. Jahrhundert schlossen sich unter der Führung von Australien Neuseeland, Malaysia und Indonesien zu einem eigenen Wirtschaftsraum um der chinesischen Marktwirtschaft zu trotzen. Bald hatten sie die USA überholt und mit dem Beitritt von Indien hatte sich der Kern von PanOceania formiert. Nachdem der wirtschaftliche Abschwung Nordamerikas auch Politische  Folgen hatte, erstarkten auch die von Nordamerika kleingehaltenen Staaten Südamerikas. Mit dem Beitritt der stärksten zwei Nationen Südamerikas, Brasilien und Chile, hatte sich PanOceania endgültig formiert. Die reformierte Europäische Union erkannte die missliche Lage der USA und kündigte bald alle Vereinbarungen um sich auf die Seite von PanOceania zu schlagen.

Die Gesellschaft PanOceanias basiert auf Freizeitkultur, da ein Großteil der Bevölkerung der gehobenen Mittelschicht angehört und sich um die Existenz keine Sorgen machen muss. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Religion. Die Kirchen, allenvoran die christliche Kirche, steuern den Einsatz der Cuben, Geräten die den menschlichen Geist aufzeichnen und einen Transfer in einen neuen Körper ermöglichen. Durch diese Machtkonzentration hat die christliche Kirche eine nie dagewesene Renaissance erlebt und erfreut sich mehr Macht und Anhängern als Je zuvor.

PanOceania hat 5 Planeten unter Kontrolle und ist damit in der Menschlichen Sphäre am weitesten verbreitet.

Spielcharakteristik

In erster Linie steht PanOceania für die fortschrittlichste Technologie in der menschlichen Sphäre. Dies spiegelt sich auch in den verfügbaren Einheiten wieder. Alle PanO-Truppen haben einen überdurchschnittlich hohen BF. Die Ausrüstung spiegelt dies ebenfalls wieder, durch eine große Verfügbarkeit von Multispektralvisoren und schweren Waffen.
Die eigentliche “Spezialität” von PanOceania ist aber die Masse an TAGs. Keine andere Fraktion hat eine so große Auswahl verschiedenster TAGs. Derzeit sind Modelle für bereits 4 TAGs (doppelt so viele wie die meisten anderen Fraktionen haben) veröffentlicht und es folgen noch 4 weitere aus der Erweiterung Human Sphere.

Diese Konzentration hoch spezialisierter und gut ausgerüsteter Truppen führt dazu, dass PanO-Spieler oftmals weniger Figuren auf dem Feld stehen haben, also ihre Kontrahenten. Dies ist aber kein Nachteil, denn es gilt eindeutig der Vorsatz: “Klasse statt Masse”! Mit Pan Oceania lässt sich eine sehr flexible Liste ohne große Einschränkungen kreieren.

Sektorarmeen

Für PanOceania gibt es derzeit 3 Sektorlisten:

  • Stoßtruppen von Accontimento
  • Neoterranische Kapitolinische Armee
  • Ritterordern

Die Stoßtruppen von Accontimento haben sich auf das Eindringen mittels taktischer Luftlandung spezialisiert, als krasser Gegenzug dazu stehen die Ritterorden. Sie haben sich auf den impulsiven Kampf auf kurze Entfernung, entsprechend ihrer Tradition. Die Neoterranische Kapitolinische Armee ist die Elitetruppe, welche den Regierungssitz auf NeoTerra bewachen.

Mehr Informationen:

Für hübsche Bilder zu allen Einheiten: http://www.infinitythegame.com/infinity/en/category/pano/

Für mehr Informationen zum Hintergrund der einzelnen Einheiten: http://www.o-12.de/wordpress/?page_id=3

Der KuTaMi-Webshop für PanOceania: http://www.kutami.de/Panoceania-Infinity

Kostenloses Regelwerk zum Downloaden: regel

Armeelisten: ARMEELISTEN_2ed ARMEELISTEN_HS

 

Morgen geht es dann weiter mit der Beschreibung von Yu Jing.

Über Hunter2k3

Ich bin seit 2010 begeisterter Hobbyist und habe mich seit Anfang an mit den Gerüchten beschäftigt. Mittlerweile kenne ich zu viele Gerüchteseiten und schaue eigentlich täglich ob es etwas Neues gibt. Jetzt möchte ich Euch daran teilhaben lassen, für Diejenigen unter Euch die nicht die Zeit oder Lust haben alle möglichen Seiten abzuklappern.