Schicksalspfade – Neues DSA miniaturen Spiel

Schicksalspfade – Neues DSA miniaturen Spiel

 

Namentlich genannt wurden die Schicksalspfade das erste mal auf der Spiel in Essen im Jahre 2011.

Die Mitarbeiter am Ulisses-Stand hielten sich aber bedeckt und wichen jeglichen Fragen bezüglich ihres Schriftzuges auf den T-Shirts aus.

Nun hat das Warten aber ein Ende. Die Schicksalspfade entpuppen sich dabei als ein neues Miniaturenspiel im DSA Universum. Dabei beachten die Entwickler, kein 2tes Armalion zu erschaffen. Nein, sie wollen was Neues, was es bisher so in der Form noch nicht gab.


Hier ein paar Fakten zu dem System:

  • Rollenspieler und Tabletopper sollen gleichermaßen bedient werden.

  • Armeen nennen sich Abenteuergruppen die 4 – 6 Helden haben.

  • Es sollen Böse und Gute gespielt werden.

  • Das Ganze findet auf einem Hexfeld statt auf dem der Spielplan schon aufgedruckt ist.

  • Spielfeldsegmente für Individuelles Gelände

Aber was macht Schicksalspfade nun so einzigartig ?

Ihr habt die Möglichkeit Einzelspiele zu spielen, wie es bei einem TableTop Standard ist, oder das Ganze in einer Kampagne spielen.

In der Kampagne habt ihr dann die Möglichkeit, mit euren Helden Erfahrungspunkte zu sammeln, die ihr dann in neue Fähigkeiten stecken oder damit bereits Erlerntes verbessern könnt. Das ist wohl der größte Unterschied zu den TableTop spielen.

Einige der erfahrensten deutschen Modellierer arbeiten an dem Artwork der Miniaturen. Es bleibt abzuwarten, was Ulisses aus dieser Idee macht.

Ich bin jedenfalls voller Vorfreude auf das System und werde auch weiter darüber berichten.

Lintara

Über Lintara