Plastikminiaturen entfärben

Tabletop / Plastikmodelle entfärben

 

Heute zeige ich euch wie ihr günstig eure alten oder gebrauchten Tabletop Plastikmodelle entfärben könnt! Es gibt viele verschiedene Lösungen die ich mittlerweile ausprobiert habe. Die Gängigsten sind, Nagellackentferner, Bremsflüssigkeit, Brennspiritus usw. Als erstes gehe ich auf die Sachen ein die ich nicht mehr verwende:

 

Nagellackentferner Ist relativ teuer wenn man eine ganze Armee entfärben möchte, außerdem stinkt das Zeug extrem. Nagellackentferner enthält häufig auch Aceton, welches sehr schnell eure Modelle angreift, daher erhaltet ihr schon nach kurzer Zeit wenn ihr nicht aufpasst eine kostenlose Nurglearmee. Also Finger weg vom Nagellackentferner :D

 

Bremsflüssigkeit: Ich habe in einem Forum mal den Tipp bekommen das man auch Bremsflüssigkeit nehmen könnte zum entfärben. Da ich noch einige Modelle zu entfärben hatte und noch Bremsflüssigkeit von meinem Honda im Haus hatte, habe ich das natürich gleich mal ausprobiert. Allerdings muss ich von diesem Zeug dringenst ABRATEN, ich habe mir dann nach einiger Zeit mal die Flaschenbeschreibung durchgelesen, da stand dann drauf bei Hautkontakt kann es zu impotenz kommen und ähnliche Nebenwirkungen… Ich denke ich brauche nicht weiter schreiben … außerdem war die Entfärbung mit dem Zeug auch nicht der Burner.

 

Brennspiritus: Ich setze immer Brennspiritus ein, die 1 Liter Flasche erhält man relativ günstig (um die 1,50€) damit kann man ohne Probleme eine komplette Armee entfärben. Brennspiritus riecht zwar, aber nicht soo schlimm wie die anderen Vertreter und es hat keine Nebenwirkungen bei Hautkontakt :D und der größte Vorteil, man kann seine Figuren auch über einen längeren Zeitraum drinne liegen lassen ohne das sich diese darin auflösen

 

Bebilderte Anleitung

Etwas Schleichwerbung :D

Nochmal ein Danke an Raphi der mir bei den Fotos geholfen hat. Wie man sieht ist der Zauberer eines meiner ersten Werke aus dem Jahr 2007, ich habe ihn damals als Nekromanten eingesetzt und da ich sonst nichts im Laden hatte musste er dran glauben ^^.

Und nochmal aus der Nähe von Vorne

Ich hoffe man kann es erkennen, der Zauberer nimmt nun ein Bad im Becher mit Brennspiritus. Dort muss er nun einige Minuten drinne bleiben oder auch länger, denn der Spiritus greift das Kunststoff nicht an, dazu ist es chemisch nicht in der Lage! Desto länger die Mini im Spiritus bleibt umso leichter geht die Farbe davon ab!

Leider erkennt man es hier nicht sooo super gut, aber die Farbe der Figur hat sich leicht geändert, die Schicht ist vom Spiritus angegriffen und beginnt sich zu wölben, wenn die Figur länger im Spiritus bleibt kann man die Farbe auch wie eine zweite Haus abziehen.

Im nächsten Schritt braucht man eine stabile Unterlage, ich habe dafür ein Stück Karton genommen, und eine Zahnbürste, mit dieser bürstet man jetzt die Figur ab und es sollte sich die ersten Farbschicht problemlos lösen.

Und nochmal von der anderen Seite, man sieht es bleibt nur die Grundierung übrig,

aber da die auch noch weg soll nimmt unser Freund ein weiteres Bad im Brennspiritus.

Soe sieht dann die fertige Figur aus, fast wie aus dem Ei gepellt, wer möchte kann natürlich noch weitere Farbreste abbürsten und die Figur nochmal einlegen, allerdings dürften die kleinen Rückstände nach der Grundierung nicht mehr zu sehen sein.

So sieht die Miniatur dann aus wenn sie mit der Airbrush grundiert wurde in “Vallejo Model Air Sand”

leider ist mir zu spät aufgefallen das ich an dem Stab einige Farbreste vergessen habe, welche nun störend heraus schauen.

Fazit:

Für die komplette Entfärbung des Kunststoffmodells habe ich etwa 30 Minuten benötigt, inkl. der Wartezeit beim Einweichen. Wer also eine komplette Armee oder zumindest mehrere Modelle entfärben will kann zügig arbeiten und die behandelten Modelle einfach wieder ins Spiritusglas werfen.

Palle

Über Palle

Ich bin seit 2006 im Tabletop Hobby und habe mich schnell in viele Richtungen entwickelt und versuche mittlerweile jedes System anzuspielen welches mir in die Finger kommt :D